09.03.2018

Content soll das bestmögliche Ranking erreichen. Dazu müssen SEO-gerechte Texte produziert werden. Google legt Wert auf hochwertige Inhalte, die nicht nur Mehrwert schaffen, sondern auch für die Suchmaschine optimiert sind. Oftmals rückt dabei der eigene Schreibstil zugunsten der Suchmaschinenoptimierung in den Hintergrund. Aus Conversion-Sicht ist das nachvollziehbar, denn Klicks zu generieren ist für Publisher sehr wichtig. Die Texte sollten dabei stets authentisch sein und durch SEO-Keywords nicht an Lesefluss einbüßen.

Wie lang muss der Text sein?

Die Richtlinie von 500 Wörtern muss nicht zwingend eingehalten werden, damit ein Artikel oder eine Website gut rankt. Längere Texte ranken in der Regel aber besser, da sie mehr Informationen beinhalten. Dennoch stiftet es keinen Sinn, einen Text künstlich aufzubauschen. Kann ein Mehrwert in wenigen Worten abgehandelt werden, sollten Texter dies auch tun. Denn auch kurzer, dafür sehr informativer Content kann für Google als sehr wertvoll eingeschätzt werden.

Wichtig ist, stets zielgruppenspezifisch zu texten und nicht die Suchmaschine zum ersten Leser zu machen.